Ihr Künstlername basiert auf einem Traum. „Als ich noch ein Kind war, träumte ein Cousin von mir und nannte mich in diesem Traum Venior. Den Namen habe ich beibehalten, weil ich damit Freiheit ohne Beschränkungen und Grenzen verbinde. Genauso wie im Träumen, in denen alles möglich ist“, sagt die Popkünstlerin.

VENIOR ist eine 21-Jährige Sängerin/Songwriterin/Produzentin, die in Finnland geboren worden ist aber jetzt in Stockholm, London und Paris lebt und musiziert. In den letzten Jahren ist VENIOR um den Globus gereist, um von LA bis Stockholm und von Berlin bis Helsinki Musik zu produzieren und mit anderen Songwritern, Produzenten und DJs zusammenzuarbeiten.

Die Finnin hat einen weltweiten Deal mit United Talent Agency gesignt, eine der größten Talent Agencies weltweit. Zum UTA Roster gehören riesen-Namen wie Kanye West, Macklemore & Ryan Lewis, Muse, Paramore, David Gilmour und Foster the People. Der Deal ist von VENIORs erster Single „Sugar Rush“ und ihren vier Auftritten beim Reeperbahn Festival im September ausgegangen.

VENIORs neue Single „Na Na Na“ wurde am 15. Januar veröffentlicht. Beide Singles wurden im schwedischen „Spotify Spotlight“ 2016 präsentiert, eine der größten Spotify Marketing Jahreskampagnen. Dort werden Künstler vorgestellt die voraussichtlich 2016 ihren großen Durchbruch haben werden. In den vergangenen Jahren wurden so Künstler wie Kygo, Hozier, James Bay und Tove Lo näher ans Publikum gebracht.

Die erste offizielle Single „Sugar Rush“ demonstriert VENIORs Wahnsinns-Stimme und ihr Ohr für gigantische Pop-Refrains. VENIOR mischt Electropop mit einem Hauch von HipHop-Elementen und starken, dennoch spielerischen Texten. Im Jahr 2016 wird es gleich mehrere neue Songs von VENIOR geben- ihre eigenen sowie ein Featuring. Stay tuned!