Elektronische Drums, chorischer Gesang, wunderschöne, ein wenig nachdenkliche Melodien, das ist die Mischung, aus denen FLAWES seine Kraft zieht. Das Trio aus London um die Kindheitsfreunde Josh Carruthers und Josh Hussey sowie Gitarrist Freddie Edwards fabriziert einen tollen minimalistischen, melodiösen, von dunklen Basslinien durchzogenen Synthie-Pop. Und darüber intoniert Carruthers seinen facettenreichen Falsetto-Gesang.

Die EP „Don’t Wait for Me“ (Red Bull Records Inc.) ist bislang das einzige Machwerk, aber es gibt schon Pläne für ein neues Album. Bei FLAWES passiert gerade unheimlich viel gleichzeitig und alles geht definitiv nach vorne. In „You Are All I See“ geht es natürlich um die schönste Sache der Welt, die Liebe, aber auch hier um Fragen, Hindernisse und Missverständnisse. In „Headlines“ mischen sich in die Elektronik warme Akustikgitarren. Die Mischung ist einfach unverfroren gut.

21. September – Bahnhof Pauli, 8 PM

23. September, Spielbude, 1:35 PM