Wer Bruce Springsteens „Dancing In The Dark“ covert, braucht schon ganz eine Menge Selbstbewusstsein. Paradisia, ein junges Trio aus London, besitzt die Traute und macht aus Springsteens Klassiker eine unter die Haut gehende Ballade, die sie mit Harfe und Klavier instrumentieren. Überhaupt ist die Harfe ein wichtiges Instrument für Paradisia. Bei einer Party vor sieben Jahren entdeckten Sophie-Rose Harper (Gesang) und Kristy Buglass (Gesang, Keyboard), dass ihre Freundin Anna Pesquidous eine Harfe besitzt. Kristy und Sophie Rose spielten damals schon in einer Punkband. Nachdem die drei jungen Frauen ihre gemeinsame Liebe zu Joni Mitchell entdeckt hatten, gründeten sie Paradisia, um in Zukunft Folk-orientierte unter Einbeziehung der Harfe zu machen.
Ihr Debütalbum „Sound Of Freedom“ (Long Branch Records), das in diesem Frühjahr erschienen ist, nahmen sie unter anderem in Berlin auf. „Warpaint“ ist die erste Single daraus. Über den Titel sagt die Band: „Es ist ein Song über weibliche Solidarität und das Selbstbewusstsein, dass sie einem verschaffen kann. Es geht darum, auszubrechen, die Grenzen der weiblichen Konventionen zu durchschlagen.“ Wer Gesang von reiner Schönheit liebt, sollte diese Band mit ihren anmutigen Songs auf gar keinen Fall verpassen.

23. September – Prinzenbar – 8 PM